Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

WMF Santokumesser "Spitzenklasse Plus" 32 cm

  • So macht Vorbereiten Spaß
  • Geschmiedeter Spezialklingenstahl
  • Made in Germany - Messer in Premium-Qualität, hergestellt in eigener Klingenschmiede in Deutschland
47,99 € 74,95 € (35,97% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Tage

Der Exot unter den Messern - Das Santokumesser von WMF hat längst Einzug in internationale... mehr

Der Exot unter den Messern - Das Santokumesser von WMF hat längst Einzug in internationale Küchen gehalten, obwohl es ursprünglich für die Zubereitung japanischer Gerichte gefertigt wurde. Am besten eignet sich ein Santokumesser für die Zubereitung von Wok-Gerichten und hauchdünnem Sushi. Es schneidet und hackt Fleisch, Fisch, Gemüse und Kräuter souverän, wobei es allein für den Druckschnitt und nicht fürs Wiegen konzipiert wurde. Anders als bei europäischen Modellen ist die Klinge breiter als der Griff, sodass Ihre Finger beim Schneiden mehr Platz haben. Diese spezielle Form ist neben der enormen Schärfe charakteristisch für ein Santokumesser. Darüber hinaus ist ein Santokumesser oftmals leichter als seine vergleichbar großen europäischen Verwandten. Spitzenscharfe Klingen, ein Griff, der sich anfühlt, als wäre er nur für Ihre Hand gemacht. Die fugenlose Verarbeitung der Griffe, ein geschmiedeter Kropf für die richtige Balance und mit Performance Cut veredelte Klingen garantieren sauberes, sicheres und zuverlässiges Arbeiten. 

 

 

Schon gewusst?
Scharfe Messer benötigen besondere Pflege! Ein Messer ist nicht nur ein Messer... es ist Handwerkskunst und Werkzeug in Einem. Beim Schärfen (Wetzen und Schleifen) von Küchenmessern muss darauf geachtet werden, ob das Messer einen europäischen oder einen japanischen Schliff hat. Japanische Kochmesser wie die Kai Shun und Wasabi Messer haben einen Schleifwinkel von 15 Grad. Einseitig geschliffene, traditionelle Japan Messer müssen vor allem auf einer Seite geschliffen werden. Europäische Küchenmesser haben einen Schneidwinkel von 20 - 25 Grad. Viele Messerschärfer können daher nur für eine Messerart verwendet werden. Schleifsteine sind universell für alle Messerarten geeignet. Zum Schärfen von japanischen Küchenmessern ist ein Wetzstahl nicht zu empfehlen. Für den harten japanischen Klingenstahl ist ein Abziehstein mit entsprechend feiner Körnung besser geeignet. Durch die besondere Härte der Messer kann der Wetzstahl das Messer nicht korrekt schärfen und es kann zu Beschädigungen der Messerklinge kommen. Zum Schärfen von Japan Messern kann neben einem Schärfstein auch der elektrische Messerschärfer verwendet werden. Spülen scharfer Messer: Ein gutes Küchenmesser sollte mit warmem Spülwasser ohne aggressive Spülmittel gleich nach Gebrauch gereinigt und mit einem weichen Tuch abgetrocknet werden. Zum eigenen Schutz sollten das Messer immer von der Rückseite der Schneide aus mit einem Spüllappen oder Handtuch abgewischt werden. Bei Messern mit einem Holzgriff darf dieser nicht zu lange im Wasser bleiben. Gelegentlich sollte ein Holzgriff mit etwas neutralem Pflanzenöl eingerieben werden. Gerade aggressive Stoffe wie Zitronensaft sollten direkt nach dem Gebrauch abgespült werden. Bakterien, die vom Schnittgut an die Klinge gelangt sind, greifen die Oberfläche des Messerstahls an und reduzieren langsam die Qualität und Härte des Stahls. Besonders spricht gegen die Reinigung in der Spülmaschine, dass die Klingen scharfer Messer während des Spülvorgangs gegeneinander geschlagen werden können und dadurch der scharfe Grat der Schneide beschädigt wird. Zusätzlich wird durch die hohen Temperaturen und die Geschirrspülmittel der Messergriff angegriffen und die Härte des Klingenstahls reduziert.

  • 5341002611
  • Länge: 32 cm
  • Spitzenklasse Plus
  • Geschmiedeter Spezialklingenstahl
  • Handwäsche empfohlen
  • Schwarz
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "WMF Santokumesser "Spitzenklasse Plus" 32 cm"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen