Für die einen ist es eine wunderbare Gelegenheit, ihren Liebsten symbolisch mit einem Geschenk ihre Zuneigung zu zeigen, für die anderen ist es Konsumterror. Den einen macht es traurig, weil er alleine ist, der andere ignoriert den Tag….zu welcher Sorte gehören Sie? Ich für meinen Teil frage mich, wozu überhaupt ein bestimmter Tag dafür nötig ist. Sollten wir nicht auch so zwischendurch Gelegenheit finden zu sagen, wie wichtig der Andere für einen ist? Das muss auch nicht unbedingt der Partner sein, das kann die Freundin sein, der Kollege, die Mutter oder gar die Nachbarin! Ein nettes Wort kann so viel bewirken, es kostet uns nichts, außer meistens etwas Überwindung. Aber was hat man schon zu verlieren, wozu abwägen? Und vielleicht gibt es ja bei Ihnen auch eine heimliche Liebe oder eine alte Liebe, der sie was Wichtiges nie gesagt haben, und immer wieder daran denken müssen. Wie heißt es so schön: Was nutzt die Liebe in Gedanken? Vielleicht braucht man auch einen Anlass dazu, um sich zu überwinden und so ein Valentinstag ist ein wunderbares Alibi dafür. Lassen sie heute in ihrem Herzen Blumen wachsen….
ce