Bald, am 14. Februar ist wieder Valentinstag – die Frage vom Sinn oder Unsinn dieses Tages sei an dieser Stelle nicht gestellt. Wenn Mama und Papa sich jedoch an diesem Tag, Blumen und Herzen schenken oder sich nette Dinge sagen, sei den Kindern die große Frage gestattet, was denn Verliebtheit überhaupt ist und wie man verliebt wird. Sollte Ihnen dazu spontan keine originelle Aufklärungsgeschichte einfallen bzw. haben Sie den Wunsch, auch ohne vorher gestellte Frage, Ihren Kindern zu sagen, wie das so ist mit der Liebe, empfehlen wir Ihnen das Buch „Wie Mama und Papa Verliebte wurden“. Darin wird erzählt, wie Mama und Papa sich verliebt haben: Mama mochte alles, was bunt ist, und Papa alles, was nicht bunt ist. Doch irgendwie träumte jeder von ihnen von jemandem, mit dem man seine Farben oder Nichtfarben teilen könnte. Als sie eines Tages zufällig aufeinander treffen, wird Papa plötzlich ganz rot und Mama verliert ihre Farbe. Beide sind verwirrt und ihre Herzen schlagen auf einmal so ungewohnt schnell. Sie wissen nicht, was mit ihnen los ist. Als auch der Arzt keine Krankheit feststellen kann, fällt es ihnen wie Schuppen von den Augen: Sie haben sich verliebt!

Wie Mama und Papa Verliebte wurden, Verlag Ueberreuter, 32 Seiten, farbige Illustrationen, 10,95 Euro