Eine an Festtagen sicher häufig zu hörende Redewendung lautet: „Ich freu mich wie ein Schneekönig“. Aber warum freut man sich wie ein Schneekönig und nicht wie ein Sonnenfürst oder ein Nebelgott? Der Schneekönig ist eigentlich ein Singvogel, der Zaunkönig. Er heißt umgangssprachlich Schneekönig, weil er die kalten Winter in Mitteleuropa aushält und sich nicht wie seine Artgenossen einfach in den Süden absetzt. Trotz klirrender Kälte und der Unbill des Winters singt er. Wer bei solch einem Wetter trotzdem majestätisch sein Liedchen trällert muss zur wahren Freude fähig, einfach eine Frohnatur sein. Also freut man sich, wenn man sich richtig freut, wie ein Schneekönig. 
cos