Kindergeburtstag – eine Respekt einflössende Herausforderung für viele Eltern. Die jedoch meist von allen mit Bravour gemeistert wird. Wir sind inzwischen im Alter der Schatzsuchen und Schnitzeljagden angekommen. Und eine solche planten wir und zwar akribisch. Was dazu führte, dass unsere Schatzsuche durchs Wohnviertel sage und schreibe zwei Stunden dauerte. Tapfer liefen die Kinder mit von „Station“ zu „Station“, immer einem neuen Rätsel auf der Spur. Der letzte Rätselpunkt offenbarte den genauen Ort des vergrabenen Schatzes: Unser Garten. Dieser war natürlich Ausgangspunkt unserer Schatzsuche. Als die Kinder herausfanden, dass Sie nach dem langen Weg nun wieder in unseren Garten zurück mussten, um endlich den Geheimnis umwitterten Schatz bergen zu können, sprach ein erschöpfter Schlauberger: „Oh mann, dann hätten wir uns die ganze Runde ja auch sparen können!“ 
cos