Alle Jahre wieder… Für manche Menschen ist die Weihnachtszeit der Horror, ich dagegen liebe die Weihnachtszeit. Erst im September habe ich meine Ausbildung bei NiK begonnen und freue mich schon auf das Weihnachtsgeschenke-Shoppen! Natürlich habe ich mir schon lange Gedanken über die Geschenke meiner Liebsten gemacht und das sind meine bisherigen Ergebnisse:

1. Für die beste Mama: In der Winterzeit kuschelt man sich gerne mit warmen Klamotten und dicken Socken ins Bett. Stopp! Da fehlt ja noch etwas… Richtig! Die perfekte Kuscheldecke. Damit meine Mama dieses Jahr während des kalten Winters nicht friert, bekommt Sie von mir eine warme kuschlige Wolldecke. Außerdem gibt es hübsche Weihnachts-Servietten, welche den Esstisch am 24. Dezember noch schöner aussehen lassen!

2. Für den liebsten Freund: Da mein Freund für sein Leben gerne Fotos schießt, bekommt er von mir das Merry X-Mas Foto-Set. So werden am Weihnachtsabend witzige und kreative Bilder geschossen! Ich bin mir sicher, dass dieser Weihnachtsabend eine rießen Gaudi und nicht so schnell vergessen wird! Doch wohin mit den Bildern? Für das Lieblingsfoto bekommt er direkt einen schönen Bilderrahmen dazu.

3. Für die große Schwester: Da meine Schwester vernarrt in nostalgische Deko-Dinge ist, bekommt sie von mir die wunderschöne Magnetwand, dort kann sie von Notizen bis hin zu netten Fotos alles aufhängen. Da sie ein sehr verfrorener Mensch ist und es dieses Jahr eh schon eisig kalt ist, schenke ich ihr, wie meiner Mutter, ebenfalls eine kuschlige warme Wolldecke!

4. Für die süßeste Katze: Meine kleine Katze darf an Weihnachten natürlich nicht fehlen. Sie ist sogar die erste, die sich unerlaubt ans Geschenkeauspacken macht. Damit sie dieses Weihnachten beschäftigt ist, bekommt sie von mir eine der kleinen süßen Maileg-Mäuse. Ob sie aber nur mit dieser schmust? Das bezweifle ich…

5. Für den kleinen Bruder: Da mein Bruder den ganzen Tag in der Küche steht kommt er den ein oder anderen Tag mit der ein oder anderen Schnittwunde nach Hause. Mit den praktischen Küchenpflastern macht er nicht nur seine Arbeitskollegen neidisch, sondern seine Finger sind vor dem nächsten Unfall geschützt. Da er unter der Krankheit des chronischen Verschlafens leidet, ist ein Wecker bestimmt eine gute Idee und sein Chef freut sich seinen Lieblingskoch täglich pünktlich in der Arbeit anzutreffen. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!