Ich bin Kathrin und der Frischling im Team. Seit Juli 2011 bin ich eCommerce Manager bei Nostalgie im Kinderzimmer. Da ich verheiratet bin und neben meinem Job noch eine kleine Tochter habe, fallen ausgiebige Shoppingtage - insbesondere in der stressigen Vorweihnachtszeit - aus. Meine Verwandten und Freunde leben zerstreut in ganz Bayern und ich kann leider nicht alle an Weihnachten persönlich besuchen, da nutze ich sehr gerne den Service, Geschenke direkt zu ihnen liefern zu lassen und habe immer einen Blick darauf, dass die Geschenke möglichst bruchsicher sind.
Hier meine fünf Lieblingsgeschenke für fünf Menschen, die mir wirklich am Herzen liegen:
Dieses Kissen geht an eine liebe Freundin, die mir sehr nahe ist und doch leider mittlerweile einige 100 Kilometer entfernt lebt. Mir gefällt der Gedanke, dass wir damit trotz der räumlichen Distanz gemeinsame Abende auf der Couch verbringen und bei einem unserer nächsten Treffen wieder Kissen austauschen, wie wir das schon öfter gemacht haben. 
Diese Teller schenke ich einem kleinen Nachbarsjungen, der im Januar drei Jahre alt wird. Abgesehen davon, dass ich Melamin in diesem Alter noch sehr praktisch finde und diese Teller fröhlich machen, ist der kleine Mann unheimlich gerne zum Abendessen bei uns. An Tagen, an denen er bei Mama mal wieder nur Süßigkeiten will, ist das die Rettung schlechthin. Vielleicht will er einen der Teller gleich bei uns "parken" und einen in seinem Zuhause.
Diese Kiste schenke ich einem Freund, der seit längerem eher kein Glück in Sachen Liebe hat. Weil Single-Männer in der Einrichtung ja gerne mal einen recht eigenwilligen Stil an den Tag legen, aber auch, weil die Zukünftige vielleicht etwas großzügiger über den doch sehr männlichen Filmgeschmack hinwegsieht, wenn die DVDs stilsicher verstaut sind, halte ich das für eine Investition in seine Zukunft, die ich dennoch recht charmant verpacken kann. 
Ja, ich gebe es zu - es ist ein kleines Rachegeschenk. Als meine Tochter noch ganz klein war, war es immer eine ganz zweifelhafte Freude, wenn Freunde Trommeln und andere Musikinstrumente als Geschenke mitbrachten. Einerseits ist diese "geräuschintensive" Beschäftigung nicht das, was man sich als berufstätige Mutter am Abend wünscht, andererseits ist das Strahlen des Kindes beinahe grenzenlos. Musizieren macht einfach schon den Kleinsten Spaß. Und weil sowas kaum eine Mutter selbst kauft, geht dieses Set als Weihnachtsgeschenk an die zweijährige Tochter einer Freundin. 
Gibt es eine größere Herausforderung als ein Geschenk für die Schwiegermutter auszusuchen? Man könnte es beinahe als Lebensaufgabe betrachten. Und sind wir mal ehrlich, der Gatte ist dabei nur selten eine echte Hilfe. 
Ich mag Schürzen, habe selbst einige diese Schmuckstücke, trage sie aber wirklich niemals selbst. Warum? Ich weiß es nicht. Schürzen sind für mich der Inbegriff des Nachhausekommens. Wenn ich meine Schwiegereltern besuche und mir die Schwiegermama noch mit Schürze die Türe öffnet, dann weiß ich, dass sie sich wieder unheimlich viel Mühe gemacht hat und stundenlang in der Küche stand, um uns zu verwöhnen. Dafür möchte ich mich mit dieser Schürze und einem Kärtchen, auf dem genau das steht, bedanken.
 
Das wars von mir und meinen Geschenkideen. Ich bin übrigens auch sehr neugierig auf Ihre Geschenketipps samt Begründung und würde mich sehr über Kommentare freuen.

Kathrin