In unserem Kindergarten hängt neben der Garderobe eine große Wandtafel. Daran geheftet ist ein großes Haus, das den Kindergarten darstellen soll. Die Kinder haben es selbst gestaltet. Auf dem Bild sieht man das Haus von innen – man sieht die Bauecke, die Schmuseecke, den Turnraum, die Kochecke, Tische und Stühle. Neben dem Kindergartenhaus aus Papier hängen viele kleine Häuser, sie symbolisieren das Zuhause jedes Kindergartenkindes. Die Häuser basteln die Kinder beim Eintritt in den Kindergarten selbst. An verschiedenen Stellen des großen Kindergartenhauses und auf den „privaten“ Häusern befinden sich Klettstreifen für ein einzuklebendes Foto. Denn jedes Kind hat ein Foto von sich, das abwechselnd in das große und das eigene kleine Haus geklebt wird. Dadurch lernen die Kinder, sich an eine Regel zu gewöhnen, nämlich diese: Sich ins große Kindergartenhaus zu kleben, wenn sie am Morgen in den Kindergarten kommen und ins eigene Zuhause, wenn sie abgeholt werden. Soweit so gut. Die Mütter und Väter müssen natürlich beim Abholen und Bringen darauf achten und daran erinnern, dass die Kinder sich fein ordentlich ein- bzw. auskleben. Nun ist es – wie sollte es anders sein – eben manchmal so, dass Kinder und Eltern dies lästige Kleben vergessen. Die Erfinderinnen und Unterstützerinnen dieses An- und Abmeldesystems ärgert das selbstverständlich. Und so gibt es die weitere Regel, dass die Fotos derjenigen, die beim Nachhausegehen vergessen haben, sich auszukleben, gesammelt und verwahrt werden – bis zum anderen Morgen. Dann erhalten sie die Kinder mit einer „Verwarnung“ wieder zurück. Und nun kommt das Problem: Wenn ich mein Kind abhole und es bemerkt, dass ein anderes vergessen hat, sich nach Hause zu kleben, sollte ich es dann nicht ermuntern, das Foto klammheimlich in das richtige Haus zu kleben und so den Vergesslichen zu schützen, anstatt zu den Erzieherinnen zu rennen und zu petzen. An dieser Stelle versagt mein moralisches System. Das heißt eigentlich tut es das nicht, denn mein Gefühl sagt mir, dass es falsch ist, andere wegen einer Lappalie zu verpfeifen. Andererseits untergrabe ich damit die pädagogischen Methoden der Erzieherinnen. Was ist richtig?
cos

(Foto: Pixelio)