Deutsche Spielplätze sind lebensgefährlich: Der TüV Rheinland testete im Auftrag von „Bild der Frau“ insgesamt 75 Spielplätze in 15 deutschen Städten und deckte dabei erhebliche bis nicht hinnehmbare Sicherheitsmängel auf: Für 16 Spielplätze forderten die Experten eine sofortige Sperrung der Spielgeräte. Nur 6 Spielstätten wurden als „einwandfrei“ eingestuft – hingegen fanden die Kontrolleure auf 69 Spielplätzen massiven Wartungsbedarf und Gefahrenquellen wie Fehlkonstruktionen bei Klettergerüsten, verfaultes Holz, rostiges Metall, vorstehende Schrauben, riskante Rutschen, spitze Steine und scharfkantige Mauern.
Grundlage für die Kontrollen war die EN-Norm 1176. Darin wird beschrieben, wie einzelne Spielgeräte aussehen und aufgebaut werden müssen. Nach Ansicht von Familienministerin von der Leyen muss das Ergebnis alle Verantwortlichen wachrütteln. Im Jahr 2005 hatte „Bild der Frau“ bereits einen Test in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse waren schon damals besorgniserregend: Auf 49 Plätzen entdeckten die Prüfer Unfallgefahren und schon damals bewirkten sie 15 Sperrungen wegen drohender Lebensgefahr.

cos

(Quelle: FR, Foto: PIXELIO)