Valentinstag. Für viele der Tag der Liebe, für manche ein Tag wie jeder andere. Die meisten sagen: Ich kann meine Liebe jeden Tag beweisen, warum sollte ich mir den Tag von den Blumenläden vorschreiben lassen? Und da können wir eigentlich nur zustimmen. Allerdings muss man auch sagen: Warum sollte man seine Liebe gerade nicht am 14. Februar zeigen? Das macht man doch lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. Und: das geht auch ganz ohne Blumen.

Wir hätten da ein paar Vorschläge für Sie:

1. Der Klassiker, das Liebesschloss: In Italien seit Langem weit verbreitet, in Deutschland immer öfter zu sehen: Kleine Schlösser mit den Initialen der Liebenden hängen an vielen Brückengeländern. Der Gedanke dahinter ist folgender: Die Liebe verbindet zwei Menschen, wie ein Schloss, und ist nicht mehr zu lösen. Das Schloss kann man gravieren oder mit einem wasserfesten Stift beschriften. Dann bringt es das Paar bei einem Spaziergang an einem Brückengeländer an und wirft gemeinsam den Schlüssel in den Fluss. So kann die Verbindung niemand mehr lösen. Klassisch romantisch eben.

2. Originell, die Flaschenpost: Überraschen Sie Ihren Liebsten doch einmal mit einer unkonventionellen Nachricht. Schreiben Sie einen Liebesbrief (das kann man in jedem Alter machen) und verstauen Sie ihn eingerollt in einer (trockenen!) Flasche. Dann gut verschließen und zum Beispiel in die gefüllte Badewanne legen. Da wird der morgendliche Gang ins Bad zur romantischen Entdeckungstour.

3. Liebe geht durch den Magen, das Indoor-Picknick: Wer sagt, dass picknicken nur im Sommer möglich ist, irrt. Eine Decke, auf dem Fußboden ausgebreitet und von den heimischen Zimmerpflanzen umstellt, bringt Sommergefühle in die Wohnung. Dann die Lieblingspeisen oder leckeres FIngerfood darauf verteilen. Oder wie wäre es mit einer Liebesbotschaft aus Russischbrot? Denn eines ist und bleibt gewiss: Liebe geht durch den Magen.

Und zuletzt: Für Kurzentschlossene, das Kompliment: Es muss nicht immer die große Geste sein, die das Herz zum hüpfen bringt. Manchmal tut es auch ein ehrliches, bodenständiges Kompliment. Das kostet nichts, das bedarf keiner großen Vorbereitung und hoffentlich auch nicht zu großer Überwindung. Das schönste Kompliment, dass ich in letzter Zeit bekommen habe: "Mit dir würde ich auch in einen Schuhkarton ziehen."

In diesem Sinne: Egal, ob Sie Ihre Liebe am 13., 14., oder 15. Februar beweisen: Tun Sie es. Denn, wie The Beatles treffend singen: "All you need is love."

Für alle, die auch was aus der Hand geben möchten, haben wir eine tolle Auswahl an Liebesgeschenken im Shop zusammengestellt!