Was ist denn da los? Schon wieder niederschlagende Ergebnisse einer Umfrage zur Kinderfreundlichkeit in Deutschland. Die GfK in Nürnberg, Deutschlands größtes Marktforschungsunternehmen, befragte im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ insgesamt 2011 Personen ab 14 Jahren zu diesem Thema. Resultat: 74,6 Prozent der Teilnehmer sind der der Meinung, dass Deutschland nicht kinderfreundlich ist. Mit ihrer trostlosen Einschätzung spiegeln sie die Realität wahrheitsgemäß. Denn jeder Sechste Befragte (15,5 Prozent) gesteht, dass Kinder ihm oft auf die Nerven gehen und 14,4 Prozent glauben, dass die Bedeutung von Kindern für die Zukunft überbewertet wird.

(Quelle: Apothekenmagazin „Baby und Familie“)
cos