Am Sonntag war ich im Kino, in „Maria, ihm schmeckt’s nicht“. Ein lustiger, zeitweise klischeehaft übertriebener Film über eine bevorstehende deutsch-italienische Hochzeit in Italien und die damit verbundenen Kulturunterschiede, die sich beispielsweise auf Ämtern oder in der Lautstärke, Probleme zu diskutieren offenbaren. Das Brautpaar muss domani für domani wieder auf dem Standesamt eines verschlafenen italienischen Bergdorfes antanzen, um domani wieder kommen zu müssen. Bei diesen Amtsbesuchen trägt die Hauptdarstellerin eine auffällige Tasche. Ich denke: „Das ist aber eine schöne Tasche!“ und im selben Augenblick wird mir klar, dass die schöne Tasche unser schöner Shopper ist.

cos