Gut zu wissen!

Ein Weihnachtsbaum gehört zu Weihnachten, wie Eiscreme zum Sommer - soviel ist klar, aber wer kennt wirklich die Geschichte dieses Baums, der mittlerweile fast in jedem Teil der Welt zu finden ist?

Für alle, die gern etwas mehr erfahren möchten: hier ein paar Eckdaten zu diesem ganz besonderen Baum...

Der Weihnachtsbaum (je nach Region auch Christbaum oder Tannenbaum) ist ein Nadelbaum (daher ist er ja selbst im Winter grün). Zur Weihnachtszeit wird er in Kirchen, Wohnungen, Häusern, im Garten, auf Marktplätzen und in Ortschaften aufgestellt und klassisch, kunterbunt und mittlerweile auch richtig witzig geschmückt: Lichterketten, Kerzen, Glaskugeln, Lametta, Engel und Holzfiguren zählen zu den Klassikern. Man hört bei Anblick oftmals das ein oder andere: Ohhh und Ahhh und sieht vor allem leuchtende Augen.

Dieser Weihnachtsbrauch verbreitete sich im 19. Jahrhundert von Deutschland aus über die ganze Welt. Eh klar!

In Deutschland wird überwiegend die Nordmann-Tanne als Weihnachtsbaum verwendet, rund 17 Millionen jährlich. Wobei Dänemark mit einem Export von mehr als 10 Millionen Stück Marktführer ist (Die Dänen mal wieder, typisch.)

Egal, wie viele Bäume nun jährlich verkauft werden, wie sie geschmückt werden, wo sie stehen oder wer's erfunden hat...Eins steht fest: Sie sind ein wunderbares Stück Weihnachtstradition und kommen nie aus der Mode!

Also, wie sieht Ihr Weihnachtsbaum dieses Jahr aus? Schicken Sie uns doch ein Foto von Ihrem Tannenbaum auf unsere Facebook-Seite oder schicken uns ein Foto per eMail an advent@nostalgieimkinderzimmer.de.  Und mit etwas Glück gehört schon bald eins der drei Mädchensets Ihnen.

Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf die kunterbunte Welt der Tannen.

Ihr Adventskalender-Team