Stundenlange Autofahrt – Papa fährt, Mama sitzt daneben und auf dem Rücksitz tobt die Schlacht. Ein guter Grund für einen ordentlichen Familienzoff und gleichzeitig einer der häufigsten Gründe dafür. Die Eltern sollten also vor jeder längeren Reise mit dem Automobil kurz in sich gehen und ein wasserdichtes Anti-Langeweile-Programm für die Fahrt festlegen – auch wenn’s schwerfällt.
Laut einer Forsa-Umfrage unter circa 1000 Eltern mit Kindern unter 14 Jahren, stillen zwei Drittel aller Mütter und Väter den Erlebnisdrang ihrer Kinder auf Autoreisen mit Musik, für knapp 60 Prozent sind Spiele das Mittel der Wahl. 60 Prozent fahren regelmäßig Raststätten an, um den Bewegungsdrang auszugleichen und 85 Prozent machen Pause für den Austritt.
Nun können Sie überlegen, was Sie alles tun, um bei der Fahrt mit den Kindern gut über die Runden zu kommen. Die vorgelegten Zahlen könnten dazu inspirieren, aus der Reihe zu tanzen, sich einmal etwas ganz Neues einfallen zu lassen, als immer nur Musik, Hörspiele, Bordfernsehen oder elektronische Spielereien. Viele ausgefallene Tipps für eine fröhliche Autotour mit Kindern, finden Sie beispielsweise in unserem Buch „Ein Löffelchen voll Zucker“. In jedem Fall gute Fahrt - die Osterferien stehen vor der Tür!
cos